Startseite
  Archiv
  komische texte & lieder
  sinnloses geschreibsel
  buntes
  Klassenfahrt nach Prag - ein Erlebnis
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   the big raig
   madilein testet fein
   rya ^^
   krash
   mellas die 2te
   celtinus
   cnossos
   lari
   rvbikon



http://myblog.de/blubsch

Gratis bloggen bei
myblog.de





Servus!

Manche Leute schreiben auf, was sie erlebt haben, damit sie die anderen darüber informieren können wie toll etwas war oder wie schlimm. Ich schreibe etwas über meine Klassenfahrt, damit ich mich später auch noch daran erinnern kann. Hm...evtl doof, aber was soll's?!

Eine Woche bzw. 5 Tage Prag ist nicht genug! Solltet ihr jemals dort hin fahren, nehmt euch viel Zeit! Diese Stadt ist total schön! Überall sind diese alten Häuser, Bauwerke usw. in denen jetzt Geschäfte wie H&M, C&A, New Yorker, Souvenir-Läden, Restaurants, Clubs etc. drin sind. Diese - teilweise - riesen Kontraste verleien der Stadt Charm. Am liebsten wäre ich noch länger dort geblieben. Naja.

Montag Morgen sind wir um halb 8 losgefahren (geplant war 7 Uhr).
Ankunft: ca 16 Uhr
Zimmeraufteilung: 1 Stunde. Wir (Miri & ich) waren erst im 4ten Stock, beim Rest der Klasse. Dann kamen 3 Mädels und unser Klassenlehrer an. Meinten, sie hätten ein Doppelzimmer, bräuchten aber eins für 3 und da wir ein 3er-Zimmer hatten, mussten wir tauschen. Wir wurden in den 7ten Stock verbannt ~~
18 Uhr wurde uns gezeigt, wie man in die Stadt kommt und wie wieder zurück. Durften ne Weile durch die Gegend laufen.
Alkohol und andere Dinge sind dort recht billig. Und man kann an jeder Ecke Absinth kaufen...^^

Dienstag:
Frühstück: 8 Uhr
Da wir am Abend zuvor ziemlich lange wach, laut und besoffen (nicht alle, aber die meisten)waren, durften wir quer durch die ganze Stadt laufen. Erst bekamen wir nen Stadtrundlauf, dann durfen wir uns die Karlsbrücke ansehen, anschließend sind wir auf die Prager Burg gelaufen, von der Burg auf den Karlsberg und dort auf den "Eifelturm" klettern. Oben angekommen, haben wir dann erfahren, dass es ne Seilbahn gibt...aber die durften wir natürlich nicht benutzen. Beim Rückweg waren wir wieder auf uns gestellt. So, jetzt finde mal den Weg zurück, wenn du keine Ahnung hast, wo du wirklich bist...aber wir sind ja clevere Kerlchen und haben den Weg sofort gefunden. Miri und ich waren dann noch chinesisch essen^^ in prag...lol
Kaum waren wir im Hotel, sind wir in unsere Betten gefallen und haben geschlafen. Dabei wollten wir uns Charmed und so weiter schauen...zur Wiederholung bin ich dann aufgewacht (s war so gegen 1 Uhr) und bin dann mal runter gelaufen um zu sehen, was da so läuft. Kam aber nur bis in den 3ten Stock und habe jmd aus einer anderen Klasse getroffen und hatte ein kleines Pläuschen, bis wir von nem Lehrer auf unsere Zimmer geschickt wurden (gegen halb 3)

Mittwoch:
Frühstück: relativ früh, wann weiß ich nicht mehr
Treffpunkt: Busparkplatz hinter dem Hotel
Ausflug nach Theresienstadt. Sehr interessant, würde ich auch jedem empfehlen, der nach Prag fährt und sich etwas für die deutsche Geschichte bzw den 2ten Weltkrieg interessiert...
Anschließend waren wir auf dem Schwarzmarkt, denke mal, dass der Kontrast nicht größer sein kann...^^
Dort ist es auch ganz interessant. Vorallem sollte man handeln können. Ich weiß nicht wie die Preise für ne Stange Zigaretten sonst ist, aber wir haben 22 Euro dafür bezahlt und in einer Packung sind 20 Zigaretten drin...naja, ich kenne mich dort nicht aus, aber man sagt mir, dass das n guter Preis war
Der Rückweg war dann ganz einfach, da wir bloß zum Wenzelsplatz mussten und von dort aus kannten wir den Weg zurück ins Hotel

Donnerstag (ein - anfangs - schlimmer Tag):
Frühstück fiel aus, da wir verschlafen hatten. Miri und ich hatten ein Doppelzimmer und auf ihrer Seite waren die Steckdosen. Am Mittwochabend habe ich mein Handy dort hingelegt, um es aufzuladen. Miri hatte ich noch extra Bescheid gegeben, dass sie auf den Wecker achten soll, da sie näher dran lag. So. Der Wecker klingelt und klingelt und klingelt und Miri steht nicht auf. Weil ich s nicht mehr ausgehalten habe, bewege ich mich zum Handy hin und schalte es aus. Es war 7 Uhr und wir hatten uns für um 8 Uhr zum Frühstück verabredet. Naja, ich lege mich wieder hin, da wir noch Zeit hatten. Irgendwann wache ich durch Zufall auf und schaue auf die Uhr. Es war 08:45 Uhr! Ich schreie Miri aus dem Bett. Wir sollten uns ja um 9 Uhr wieder an der Bushaltestelle treffen! Wir schnappen uns unsere Taschen, werfen uns irgendwas über und rennen runter zum Treffpunkt. wir hatten nichts gefrühstückt, Restalkohol intus und - wie ihr wisst - wohnten wir im 7ten Stock (die Aufzüge sind dauernd stecken geblieben, also sind wir die Treppen runter gerannt). Total fertig mit den Nerven kamen wir dann doch noch pünktlich an, wurden in Gruppen aufgeteilt und der Spaß konnte beginnen! Stadtlauf...! Wir kamen waren eine 4er-Gruppe mit 2 Fragebögen und einem Stadtplan. Bis um 16 Uhr hatten wir Zeit diese 30 Fragen zu beantworten und wir hatten keine Lust! Am Wenzelplatz angekommen (zwischen 10 Uhr und halb 11), beantworteten wir die ersten paar Fragen, dann trennten wir uns. Die 2 Jungs bekamen den Plan, 1 Fragebogen und 15 Fragen und wir bekamen nur den Fragebogen mit den restlichen 10 Fragen. Das erste was Miri und ich taten, wir suchten uns ein nettes Café und frühstückten erstmal gemütlich (lecker Crêpe mit Eis und n Cappuccino dazu). Dann zwingte ich Miri dazu, wenigstens die Fragen über Franz Kafka zu beantworten, denn sie wollte direkt zum Schwarzmarkt. Es hat ne ganze Weile gedauert, ehe wir nur annähernd irgendeine Lösung gefunden hatten und Miri war ziemlich scheiße drauf (ich dann auch). Ihr gemecker ging mir auf die Nerven, dass ich aufgab und ihr den Weg zum Markt zeigte.
Wir hatten nicht all zu viel Zeit, also mussten wir uns mit dem Einkaufen beeilen (so ein Jammer ~~). Der Rückweg war anstrengend. Lol. Der Hinweg ist einfach. Wenn du zum Wenzelplatz willst, ist es auch einfach. Aber wenn du zu einem Hotel möchtest oder zu eine Anlegestelle und du nicht weißt, wo diese liegen, ist es schon schwieriger. Hast du nur ne halbe Stunde zeit, den Ort und die Klasse zu finden, kann das zu einem Problem werden. Zu einem großen Problem wird es, wenn die Füße wehtun und du die Tasche und die Hände voll mit Tüten und Proviant hast xD zum Glück hat es dann doch noch geklappt. Es folgte eine Moldaufahrt mit Buffet (endlich wieder Essen/essen)! Abends gings dann in die Disco und ich wurde quer durch die Stadt von nem sehr netten Menschen getragen (danke Patrick *g*)...! War sehr lustig. Wenn nicht sogar das lustigste Ereignis vom ganzen Tag (bis auf das netten Essen mit meiner hermana Andrea <3 und den anderen Beiden Lisa und Ari) Den Stadtlauf haben wir natürlich nicht gewonnen, aber auch nicht verloren (zum Glück! Wir hätten sonst ein 5-Seitiges WL-Referat halten müssen)!

Freitag:
7 Uhr aufstehen, Tasche zu ende packen, schnell frühstücken und dann ab in den Bus. Gegen halb 10 sind wir dann abgefahren und um 17:05 Uhr wieder hier in Oberursel angekommen. Meiste Zeit haben wir im Bus geschlafen...naja das übliche halt. Lol. meine Mama hat dann wieder was gebracht. Sie sollte Miri und mich eigentlich abholen, aber sie ist nicht mehr ans Telefon oder an ihr Handy gegangen. Ich hatte auch keinen Schlüssel mit ~~ Miri ruft ihre Mutter an und sie holt uns dann gegen 18 Uhr ab und fährt mich auch heim. Ich klingel wie ne blöde und niemand öffnet. Dann kommt jemand aus dem Haus und kann wenigstens die Haustür öffnen, also konnte ich meine Taschen schonmal vor die Tür bringen. Dann mache ich mich auf den Weg zum Balkon um zu sehen, ob er geöffnet ist. Und das Glück war auf meiner Seite. Also klettere ich rein (zwischendurch treffe ich noch den Hausmeister, der mich dann beim Klettern beobachtet und mir hilft meine Mama zu suchen) und schließe die Tür von innen auf und kann meine Sachen in die Wohnung bringen. Der Hausmeister ist in der Zwischenzeit wieder ums Haus gelaufen und hat sich auf die Suche nach meiner Mama gemacht und sie anschließend im Keller beim Wäsche aufhängen gefunden. Es stellte sich heraus, dass der Akku leer war und sie das Telefon nicht gehört hatte...
Rest des Abends habe ich geschlafen ^^

Also, ein Pragbesuch lohnt sich immer, aber am Besten wäre es, wenn man viiiiieeeel Zeit hätte. Eine sehr schöne Stadt, eine lustige Klassenfahrt und ich würde alles nochmal machen. Allerdings würde ich mich in manchen Situationen anders verhalten (sorry Oliver)...

Eijo, bis bald und auf wiedersehen

blubsch

ps: an alle, denen ich vergessen habe ne karte zu schicken: tut mir leid, aber ich habe meine liste vergessen!!




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung